Entwicklung kommt von innen

Der Wettbewerb „mein liebster Ort“ – „meine liebste Aktion“ startet am 19. Juni 2017

Beschreibung

Wettbewerb von liebsten Orten und Aktionen

Menschen in der Region für das Leben im Dorf begeistern – das ist eines der Ziele des Vorhabens „DORF UND DU“. Mit dem Wettbewerb von liebsten Orten und Aktionen sollen vom 19. Juni bis zum 20. September 2017 gute Beispiele aus den beiden Kategorien „mein liebster Ort“ und „meine liebste Aktion“ gefunden werden.

In den Dörfern der LEADER-Region Wetterau/ Oberhessen gibt es bereits viele gute Beispiele, die zeigen, wie Ortsinnentwicklung funktioniert. Sie sollen mit dem Wettbewerb bekannt gemacht werden und so zum Nach-machen anregen. Ortsinnenentwicklung ist vielfältig und reicht u.a. von sanierten oder umgenutzten Gebäuden bis zum Engagement der Bürger und Akteure für die Zukunft ihres Ortes. Daher werden Menschen, Gruppen oder Vereine gesucht, die Gebäude im Dorf gebaut, saniert oder umgenutzt haben oder, die sich für die Zukunft ihres Dorfes engagieren.

„Machen Sie mit beim Wettbewerb und helfen Sie uns dabei, auch andere für das Leben im Dorf zu begeistern.“ – so Hans-Peter-Seum, Bürgermeister aus Nidda. „In unserer Region gibt es bereits viele nachahmenswerte Beispiele – zeigen Sie uns Ihren persönlichen liebsten Ort oder Ihre liebste Aktion! Mitmachen können Einzelpersonen oder Gruppen aus Altenstadt, Büdingen, Butzbach, Echzell, Florstadt, Gedern, Glauburg, Hir-zenhain, Kefenrod, Limeshain, Münzenberg, Nidda, Ortenberg, Ranstadt, Reichelsheim, Rockenberg und Wölfersheim. Besonders freuen wir uns auch über Beiträge von Jugendgruppen“ – ergänzt Ulrike Pfeiffer-Pantring, Bürgermeisterin aus Ortenberg.

In der ersten Kategorie „Mein liebster Ort“ werden gute Beispiele gesucht zur Sanierung, Weiterentwicklung oder Umnutzung von Gebäuden im Dorf. Angesprochen sind hier sowohl Privatgebäude wie auch Gebäude von Vereinen oder Gruppen. Die guten Beispiele müssen nicht komplett fertig gestellt sein. Auch bereits begonnene oder geplante Projekte können eingereicht werden – sofern Konzepte, Planungen und Erfahrungen vorliegen. Gesucht werden gute Beispiele zu sanierten Häusern oder Hofreiten genauso wie zu umgebauten und umgenutzten Gebäuden für Wohnen, Arbeiten, Erholen, Gewerbe u.a. Auch Beispiele, die modernen und/ oder regionstypischen Neubau im Dorfkern veranschaulichen werden gesucht. Interessant für den Wettbewerb sind auch attraktiv gestaltete und sich ins Dorfbild einfügende An- oder Ergänzungsbauten. Energieeffiziente Gebäude im Ortskern oder kooperativ gebaute Gebäude (z.B.: Eigentümer-gemeinschaften oder Genossenschaften) können genauso als gutes Beispiel zur Innenentwicklung dienen wie der kreative Umgang mit „Problemimmobilien“ (stark sanierungsbedürftige Gebäude). Außerdem werden auch durch aktive Vereine, Gruppen oder Organisationen attraktiv und zukunftsfähig gestaltete Vereinsgebäude, Gemeindehäuser oder Backhäuser gesucht. Ebenso wichtig für die Innenentwicklung sind von engagierten Bürgern weiterentwickelte Bürgerhäu-ser oder bauliche Treffpunkte für Vereine oder Gruppen, wie Grillhütten, Boule Plätze, Spielplätze, Sportplätze oder Generationengärten.

Die zweite Kategorie „Meine liebste Aktion“ dreht sich um Aktionen, die das Leben im Dorf befördern und sich für die Zukunft des Dorfes einsetzen. Denn auch Engagement der Bürger vor Ort ist wichtig für die Innenent-wicklung. Gesucht werden sowohl Jugendtreffs als auch Nachbarschaftshilfen oder Integrationsprojekte. Die Einrichtung und das Betreiben eines Dorfladens oder eines Bürgerhauses in eigener Verantwortung zählt genauso in die zweite Kategorie wie das Betreiben von kreativen Mobilitätsangeboten für Jung und Alt, wie z.B. Fahr- und Begleitdienste oder ein Bürgerbus.

Der Wettbewerb startet am 19. Juni bis zum 20. September 2017 können Beiträge eingereicht werden. „Alle Bürgerinnen und Bürger der Region können sich an der anschließenden Auswahl der Gewinner beteiligen, es wird per Bürgervotum ausgewählt“, erläutert Michael Merle, Bürgermeister aus Butzbach.
Es winken attraktive Preise mit Übernachtungen und besonderen Erlebnissen im Wert von 250 Euro in den drei Modellkommunen des Vorhabens, Butzbach, Nidda und Ortenberg sowie Preise im Wert von 250 Euro aus der Region Wetterau/Oberhessen.

Weitere Informationen rund um das Vorhaben, den Wettbewerb und seine Formalitäten finden Sie auf der Website: www.dorfunddu.de und bei Otfried Herling, Stadt Butzbach (Tel.: 06033-995124) oder Kerstin Quaiser, Stadt Butzbach (Tel.:06033-995121) und info@dorfunddu.de

Fördermaßnahme des BMBF
Das Vorhaben „Kommune innovativ. Regionalstrategie Ortsinnenentwicklung in der LEADER-Region Wetterau/Oberhessen“ mit dem Aktionsnamen „DORF UND DU“ ordnet sich ein in die Fördermaßnahme des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) „Kommunen innovativ“, die wiederum Teil des Rahmenprogramms „Forschung für nachhaltige Entwicklung“ ist.

Details

  • Datum Juni 19, 2017
  • Tags Archiv
nach oben