Entwicklung kommt von innen

Übersicht und Ziele

Ziel: Ortsinnenentwicklung stärken

Mit dem Forschungsvorhaben »Kommunen innovativ: Ortsinnenentwicklung« des Bundesministeriums Bildung und Forschung (BMBF) greifen 17 Kommunen der LEADER-Region Wetterau/Oberhessen das Thema Innenentwicklung auf. Sie versuchen damit sowohl dem 30-Hektar-Ziel der Nationalen Nachhaltigkeitsstrategie gerecht zu werden als attraktive Orte zu gestalten und zu erhalten. Zudem gilt es für die ländlich geprägte Region im Nordosten Frankfurts a. M. einen Umgang mit dem demografischen Wandel bei gleichzeitig wachsenden Siedlungsdruck aus der Metropolregion FrankfurtRheinMain zu finden. Daher erarbeiten die 17 Kommunen im Rahmen des BMBF-Vorhabens, welches den Aktionsnamen »Dorf und Du« trägt und im Zeitraum 2016 bis 2018 durchgeführt wird, eine regionale Strategie zur qualitätsvollen Innenentwicklung.

Neben der regionalen Innenentwicklungsstrategie ist ein Ziel des Vorhabens, Ortsinnenentwicklung in der Region dauerhaft auf örtlicher, lokaler und regionaler Ebene zu verankern. Um dieses Ziel zu erreichen, werden einzelne Maßnahmen keinen ausreichend hohen Impuls erzeugen können, vielmehr bedarf es eines regionsspezifischen Sets an Instrumenten und Maßnahmen. Zusammen mit der Justus-Liebig-Universität Gießen, dem Amt für Bodenmanagement Büdingen, der Wirtschaftsförderung Wetterau und dem Regionalverband FrankfurtRheinMain sowie Partnern aus Architektur, Marketing und Regionalmanagement erforschen, erproben und entwickeln die 17 Kommunen ein regionsspezifisches Instrumentenset, um die Dörfer attraktiv zu halten und dauerhaft eine qualitätsvolle Innenentwicklung zu etablieren und umzusetzen.

 

Arbeitsschwerpunkte: Modellstadtteile und Modellkommunen

Im Vorhaben wird auf verschiedenen Ebenen gearbeitet und geforscht. Der Schwerpunkt der Arbeiten findet in den drei Modellkommunen Butzbach, Nidda und Ortenberg statt. Neben einem gesamtkommunalen Prozess liegt hier der Schwerpunkt der Arbeiten in je zwei Modellstadtteilen, die spezifische Fragestellungen bearbeiten. Die dort erarbeiteten Forschungsergebnisse fließen zunächst zurück auf die kommunale Ebene, auf der unter Einbindung der übrigen Stadtteile eine sog. „Kommunalstrategie Ortsinnenentwicklung“ erarbeitet wird. Die dortigen Ergebnisse wiederum fließen ein in die Regionalstrategie Ortsinnenentwicklung. Diese wird zum Ende des Vorhabens vorliegen und bildet die strategische Grundlage in der Ortsinnenentwicklung für die gesamte LEADER-Region Wetterau/Oberhessen. Sie soll im Anschluss an das Vorhaben Schritt für Schritt umgesetzt werden. Als Basis für die Regionalstrategie Ortsinnenentwicklung wird u.a. ein regionales Leerstands- und Alterskataster erarbeitet. Die Grafik verdeutlicht die Inhalte auf den einzelnen Ebenen im Überblick.

Eine Kurzeschreibung des Vorhabens und seiner Forschungsinhalte findet sich:  Kurzinformation zum Projekt, IfR 2016 und Projektinformation Ortsinnenentwicklung: Hessische Pilotgemeinden schaffen Zentren mit mehr Lebensqualität, BMBF 2016. Weitere Information zur Forschung finden Sie unter Forschung.

Fördermaßnahme des BMBF

Das Vorhaben „Kommune innovativ. Regionalstrategie Ortsinnenentwicklung in der LEADER-Region Wetterau/Oberhessen“ mit dem Aktionsnamen „Dorf und Du“ ordnet sich ein in die Fördermaßnahme des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) „Kommunen innovativ“, die wiederum Teil des Rahmenprogramms „Forschung für nachhaltige Entwicklung“ ist. Das Vorhaben leistet somit einen Beitrag zur Nachhaltigkeits- und Demografiestrategie der Bundesregierung. Der Umsetzungszeitraum des Vorhabens ist vom  1.6.2016 bis 30.11.2018.

nach oben